Biolampe Biostimul

richtige Investition in Gesundheit

Heilbare Krankheiten

Indikation Anzahl der Anwendungen

Dauer Minuten

Art der Anwendung

Akupunkturber eich

(viz obrázek níže)

Abschürfungen und Druckstellen 2–4 (2mal täglich) 10 ab ersten Symptomen 11, 15
Äderchen im Gesicht Täglich 10 Direkt auf die betroffene Stelle  
Akne* 10 (2-3mal täglich) 10 Direkt auf die betroffene Stelle 3, 4, 17
Allergie* 2mal täglich 10

Direkt auf die betroffene Stelle,

Ursache feststellen

9, 10, 11
Alte Narbe (nach Operationen -länger als 3 Monate her) 20 – 25 (2 – 3mal täglich) 10

auf die ganze Narbe,

falls sie groß ist, zu groß -> teilen

11, 15
Aphten 2 – 4mal täglich 10 ab ersten Symptomen 3, 4
Appetitlosigkeit 2 – 4mal täglich 10 Begleitzustand bei langfristigen Erkrankungen 10, 13, 16, 17
Arthrose der Gelenke* 25 - 50 (3mal täglich) 10 auf die Umgebung der Gelenke  
Asthma bronchiale 8 – 10 (2 – 3mal täglich) 10 Insgesamt 4 Kuren mit einer Pause von 14 Stelle 9, 10, 13, 18
Atopische Ekzeme* Tägelich bis zur Heilung 15 Direkt auf die betroffene Stelle 9, 10, 11
Äußere Hämorrhoiden 3mal täglich 10 Direkt auf die betroffene Stelle, sauber halten 27
Bettnässern Täglich 10

ergänzend zwischen

Bereichen 17 und 21

1, 16
Brustentzündung (beim Stillen) – Prävention* Täglich 10 direkt auf die Brüste  
Brustwarzenverletzungen 2mal täglich 10 direkt auf die betroffene Stelle 11, 15
Chronische Entzündung der Nasenschleimhaut* 3mal täglich 10 Von der Nasenseite  
Depressionen, Angstzustände 15 – 30 (2 – 3mal täglich) 10 Zuerst täglich, dann jeden zweiten Tag 1, 10, 16
Durchfall 10 (2mal täglich) 10 Ergänzend Plexus Solar 9, 16
Ekzeme und Juckreiz* 2mal täglich bis Abklingen 10 ab ersten Symptomen auf die betroffene Stelle 11, 15
Entzündung* 2 – 3mal täglich 10 auf die Umgebung des Herdes 2, 4
Erektion, Frigidität 1 – 2mal täglich 10 direkt auf den Genitalbereich 1, 10, 18, 21
Falten Min.1 – 2mal täglich 10-15 auf die Falten – Dauer ist vom 11, 15
Fieberblasen* 3 - 5 (3mal täglich) 10 ab ersten Symptomen 11, 15
Frische Operationsnarben 10 (2 – 3mal täglich) 10 auf die ganze Narbe, falls sie groß ist, zu groß -> teilen 11, 15
Fußpilz 15 - 25 (2 – 3mal täglich) 10 auf die betroffene Stelle 11, 15
Fußreflexzonen 1 – 2mal täglich 10 nach Beratung vom Fachmann  
Geschwollene Füße 1 – 2mal täglich 15 geteilt im betroffenen Bereich und im Leistenbereich  
Geschwür* 1 – 2mal täglich 15 sauber halten, nach Abheilen ca. 1 Woche fortsetzen  
Gesichtsnervlähmung 2 – 4mal täglich je nach Beschwerden 10 vor Erkältung schützen 4, 7b, 9
Geweberisse Prävention 3mal pro Woche 10 direkt auf die möglichen Entstehungsstellen 11, 15
Geweberisse ab 6 Monaten nach der Entbindung 30 – 50 (3mal täglich) 10 direkt auf die Risse 11, 15
Geweberisse während der Schwangerschaft Täglich 10 direkt auf die Risse 11, 15
Gicht 15 (2mal täglich) 10 Kur alle 2 Monate wiederholen 16, 17, 21
Gürtelrose* min. 5 – 7 10 ab ersten Symptomen  
Haare - Haarwuchsunterstützung, Haarausfall 2mal täglich 10 geteilt auf die ganze Kopfhaut in gescheitelten Bahnen 1, 19, 20
Halsschmerzen und Mandelentzündung 3 mal täglich 10 durch offenen Mund direkt auf die Mandeln, von beiden Seiten außen am Hals 11, 17, 18
Hämatome 10 (3mal täglich) 10 direkt auf die Hämatome und Umfeld  
Heiserkeit 2 – 3mal täglich 10 auf beide Halsseiten 11, 17, 18
Herpes genitalis 5 – 7 (2– 3mal täglich) 10 auf betroffene Stelle 11, 15
Husten 2 – 3mal täglich 10 beidseitig am Hals 9, 11, 12, 18
Immunität – Unterstützung und Prävention Täglich 10 morgens im Grundmodus auf Brustkorbmitte, „Solar“ und Unterbauch 11, 17, 21
Juckreiz im Genitalbereich* 25- 30 (2– 3mal täglich) 10 direkt auf die juckende Stelle  
Klimakterium Täglich 10 auch im Bereich der Lendenwirbelsäule 10
Kopfschmerzen* 2 – 3mal täglich 10 bei ersten Symptomen im Schläfenbereich und auf die Nasenwurzel 1, 2, 5, 8, 9, 11, 13, 14
Laktationsstörungen 7 (2 – 3mal täglich) 10 ergänzend unter den Achseln 9
Magengeschwür Täglich 10 nur nach Konsultation des Arztes 16
Mechanische Muskelbeschädigungen 15 – 20 (3mal täglich) 10 direkt auf die betroffene Stelle  
Mechanische Gewebebeschädigung 15 (3mal täglich) 10-15 direkt auf die Verletzung  
Migräne* 2 – 3mal täglich 10 ab ersten Symptomen 9, 13, 16
Mittelohrentzündung, Ohrenschmerzen* 2mal täglich 10 auf „Solar“ oder direkt auf das Ohr 11, 17, 18
Muskelspasmen 5 (3mal täglich) 10 direkt auf die schmerzende Stelle  
Nagelbett – Entzündung 10 – 20 (3mal täglich) 10 direkt auf die betroffene Stelle  
Nasenblutung (chronisch) 15 (2 – 3mal täglich) 10 beidseitig auf die Nase 8
Niedriger Blutdruck Morgens 10 Aaf die Halsschlagadern und Brustkorbmitte 13, 16
Oberflächliche Genitalverletzungen 3 -5 (3mal täglich) 10 direkt auf die betroffene Stelle 11, 15
Offene Beine* 2mal täglich 15 langfristige Behandlung auf den Rand des Geschwürs, sauber halten 19, 20
Parkinson 15 (2mal täglich) 10 Behandlung nach 14 Tagen wiederholen 9, 10, 16
Pilzkrankheiten 3mal täglich 10 direkt auf die betroffene Stelle – präventiv 2mal pro Woche  
Pocken* 2 – 3mal täglich 10 ab ersten Symptomen, Arztbesuch notwendig!  
Prostata 2mal täglich 15 direkt auf die Prostata 19, 20, 21
Psoriasis* 2mal täglich bis Abklingen 10 ab ersten Symptomen 11, 15
Quetschungen 5 - 10 (3mal täglich) 10 direkt auf de Stelle  
Quetschungen, Sehnenrisse So oft, wie möglich, Intervall 2 Stunden 10 direkt auf die betroffene Stelle bis zum Abklingen der Schmerzen  
Regelbeschwerden 2 – 4mal täglich 10 auf den Unterbauch 11, 16, 17, 21
Rheuma 2 – 3mal täglich 10 direkt auf die Gelenke, bei Großen von 3 Seiten 1, 2, 13, 14, 15, 16, 18
Schlafstörungen Vor dem Schlafengehen 10 vom Hals abwärts auf der Wirbelsäule in Punkten 1, 10, 12, 16
Schmerzen der Wirbelsäule* 10 (3mal täglich) 10 entlang der Wirbelsäule auf den schmerzenden Stellen

Halswirbel: 8, 9, 14

Lendenwirbel: 14, 15, 25, 26

Schmerzen des Trigeminusnervs 5 (3 – 4mal täglich) 10 direkt auf die schmerzende Stelle 8, 9
Schmerzen im Kiefergelenk 10- 15 (2 – 3mal täglich) 10 auf die Umgebung des Gelenks  
Schmerzen Wunden 3 – 4mal täglich 10 auf die ganze Wundfläche  
Schmerzende und müde Füße 2 – 4mal täglich 5 direkt auf die schmerzende Stelle  
Schnupfen (auch Heuschnupfen) 3mal täglich 10 von den Nasenseiten her und auf die Nasenwurzel 9, 10, 11
Sehnen und Muskelentzündung – akut* 10 - 15 (3mal täglich) 10 direkt auf die betroffene Stelle 11, 17, 18
Sehnen und Muskelentzündung – chronisch* 25 - 50 (3mal täglich) 10 direkt auf die betroffene Stelle 11, 17, 18
Sonnenbrand* 2mal täglich 10 direkt auf die verbrannte Stelle 10, 11, 15
Sterilität 2 – 3mal täglich 10 ergänzend Bäder im Balneotorf 17, 18, 21
Stirnhöhlen – chronische Entzündung* 30 – 50 (2 – 3mal täglich)   direkt auf die schmerzende Stelle 11, 17, 18
Verbrennungen* 2mal täglich 10 direkt auf die betroffene Stelle 10, 11, 15
Verkühlung täglich, min. 3mal 10 auf beide Nasenseiten 11, 17, 18
Verstopfung 10 (3mal täglich) 10   17
Warzen 3mal täglich 10 direkt auf die Warze – nur nach Beratung vom Arzt  
Wundliegen 2mal täglich 15 - 20 auf die betroffene Stelle – trocken halten 11, 15
Zähne – Wunden nach Entfernungen 10 - 15 (2 – 3mal täglich) 10 durch offenen Mund und von außen über Wangen  
Zahnfleischentzündung 2 – 3mal täglich 5 durch offenen Mund 11, 17, 18
Zahnschmerzen 3mal täglich bis Abklingen 10 durch offenen Mund und von außen über Wangen 9, 7a - oben, 7b - unten
Zellulitis 1mal täglich 30 Geteilt direkt auf die Zellulitis 22
Zuckerkrankheit 12 - 15 (2 – 3mal täglich) 10 Kur alle 20 Tage wiederholen 7a, 7b, 9, 10, 16

*) Biolampe BioStimul gilt immer zuerst im kontinuierlichen Modus, nur 10 Anwendungen können Sie Modus wechseln pulsieren.

Ergänzende Lichtakupunktur

Neben der therapeutischen Wirkung der Biolampe auf die äußeren, mit dem bloßen Auge sichtbaren und daher auch für den Laien leicht erkennbaren Symptome von Erkrankungen, wird die Lichttherapie auch zur Unterdrückung der inneren Ursachen mit großem Erfolg verwendet. Die Lichtstimulierung der Akupunkturbereiche ist eine sehr wirksame und wenig Zeit beanspruchende Methode, die die natürliche Reaktion des Organismus ankurbelt. So wie die klassisch chinesische Akupunktur, stimuliert das System der Lichtakupunktur bestimmte Punkte, um gezielte Reaktionen des Organismus hervorzurufen. Auf dem menschlichen Körper befinden sich insgesamt 365 dieser Punkte (meistens Paare), die in insgesamt 12 Akupunkturbahnen eingeordnet (unter Berücksichtigung des Steuerungsorgans) werden. Der Grund dafür, dass die Lichtstimulation die klassische Nadelakupunktur größtenteils ersetzen kann, liegt in der Tatsache, dass die Haut oberhalb der Akupunkturpunkte besonders leitfähig ist
und der stimulierende Lichtstrahl somit ohne erhebliche Verminderung der Wirkung die Punkte im tiefen Gewebe erreichen kann. Da Biostimul vor allem für die breite Öffentlichkeit bestimmt ist, konzentrieren wir uns auf die wichtigsten 21 Punkte, die für Sie einfach erreichbar und vor allem lokalisierbar sind. Die Lichtakupunktur hat einen großen Vorteil - zum Erreichen des erwünschten Effekts müssen Sie den einzelnen Akupunkturpunkt nicht hundertprozentig genau stimulieren. Es reicht, wenn
Sie die Biolampe in dessen Bereich anwenden. Die Wirkung der einzelnen Akupunkturbereiche ist in der Indikationstabelle übersichtlich angeführt.Wenden Sie die Biolampe in jedem stimulierten Bereich 5 oder 10 Minuten an (immer quer zu der Körperoberfläche).

Akupunkturní oblasti